Abschluss der Viertklässler

Am letzten Schultag im Schuljahr 2014/15 mussten wir uns von 63 Schülerinnen und Schülern verabschieden. Nach der Segnung in der Kirche ging es zurück in die Mühlenschule. Die Klassenlehrerinnen der 4. Schuljahre hatten bunte Programmpunkte zusammengestellt und auf die Bühne gebracht. Ebenso ließen es sich der Chor und die Tanz-AG nicht nehmen, mit gekonnten Beiträgen zum Gelingen der Abschiedsfeier beizutragen. Einig waren sich die Kolleginnen, die Eltern und auch Schulleiter Klaus Schäfers, dass im Laufe der Jahre gereifte Persönlichkeiten herangewachsen sind, an die wir gerne zurückdenken.

Ehrungen am Ende des Schuljahres

Zum Ende des Schuljahres ist es eine Tradition an der Mühlenschule, die Kinder und Eltern, die besondere Leistungen erbracht haben, zu ehren und sich bei ihnen zu bedanken. Den Anfang machten die beiden Teams, die an den Kreismeisterschaften Volleyball und  Schwimmen teilgenommen hatten. Zusammen mit den begleitenden Lehrerinnen präsentierten die Kinder stolz ihre Urkunden. Anschließend wurde es etwas voller auf der Bühne, denn die Walking Bus-Kinder stellten sich, gemeinsam mit einigen Begleiteltern, zum Foto auf. Auch in diesem Schuljahr konnten die beiden Linien regelmäßig laufen, so dass mehr als 10.000 km zusammen kamen. Schließlich hieß es „Danke“ zu sagen für das Engagement von 11 Mütter und 2 Lehrerinnen, die unter der Leitung von Frau Jostwerner die Ausleihe für die Bücherei digitalisiert und eine Überarbeitung des Buchbestand vorgenommen hatten. Wir freuen uns über so viele sportliche und ehrenamtliche Leistungen!

Erlebnisstadtführung durch Paderborn

Am Mittwoch, den 10.06.2015,  sind alle Kinder der 4a, 4b und der 4c zu einem Stadtrundgang nach Paderborn gefahren. Am Rathaus trafen wir uns mit unseren drei Stadtführerinnen. Zuerst spielten wir ein Rollenspiel. Dazu wählten wir einen Bischof, einen Bürgermeister, einen Herold und mehrere Bürger. Durch das Rollenspiel, welches dann folgte, erfuhren wir, dass der Bischof verkündete, dass das Rathaus zu kaputt sei und nicht mehr zu reparieren war. Aus diesem Grund musste ein Neues gebaut werden, das heutige Rathaus. Dann besprachen wir, was an dem neuen Rathaus anders ist als beim Alten. Der Herold und unsere Stadtführerin führten uns zur alten Markt/Jesuiten-Kirche, die an das Gymnasium Theodorianum grenzt. 2014 wurde der prächtige Altar nach 10 jähriger Arbeit mit Hilfe von alten Fotografien wieder rekonstruiert, da er im 2. Weltkrieg durch Luftbomben zerstört wurde. Danach schauten wir uns vor der Kirche einen kleinen, steinernen etwas ungenauen Stadtplan mit den Sehenswürdigkeiten aus Paderborn in 3D an. Sie waren mit Blindenschrift beschriftet. Danach stand der Liboriusbrunnen mit der lateinischen Inschrift: Tutor Urbis (Beschützer/Wächter der Stadt) auf unserer Liste. Etwas später gingen wir über den Markt zum Hohen Dom von Paderborn. Nachdem wir alles gesehen und unsere Führerin uns alles erklärt hatte, gingen wir durch den Hinterausgang zum Innenhof des Domkreuzganges, wo wir das Dreihasenfenster bestaunten konnten. Wir bekamen Ausmalbilder des Dreihasenfensters mit dem Spruch: Der Hasen und der Löffel drey und doch hat jeder Hase zwey *, wobei wir noch die drei Ohren einzeichnen sollten. Etwas später standen wir in einem Kreis am Quellbecken der Rothobornpader und sahen wie das Wasser aus dem Erdboden sprudelte. Als wir zweimal auf Kommando, fünfmal springen sollten, sahen wir wie viel mehr Wasser aus dem Boden sprudelte. Zuletzt gingen wir zu den Ruinen der Kaiserpfalz von Karl dem Großen und haben dort noch ein Rollenspiel gespielt. Das Thema war, König Karl traf mit seiner Musikantin Papst Leo III. der aus Rom (von seinen eigenen Leuten) verjagt worden war. Danach gingen wir  zu einer Eisdiele und aßen Eis.

                                                                  Autor: Luca

Im Tierpark Olderdissen

Die Klasse 2 der Furlbachschule hat den Tierpark Olderdissen in Bielefeld besucht. Wir hatten großes Glück, denn die Bären waren in Spiellaune und haben miteinander gespielt und gebadet. Auch der Pfau hat extra für uns sein wunderschönes Rad ausgebreitet.

Bei einer Führung haben wir noch viel mehr über die Tiere erfahren, durften unsere Fragen stellen und sogar selbst die Rehe füttern. Natürlich durfte auch eine Spielpause auf dem Spielplatz nicht fehlen. Das war eine gelungene Fahrt!

Trommelzauber 2015 - Trommeln für alle

Schon zum zweiten Mal begrüßten wir ganz herzlich das Trommelzauber-Team im GSV Senne. Die Kinder der 1. und 2. Klassen, sowie der 3. und 4. Klassen konnten sich am Vormittag des 29.05.2015 jeweils eine Stunde lang mit Liedern, Tänzen und Trommelrhythmen vertraut machen. Jedes Kind erhielt dabei eine eigene Trommel.

Am Nachmittag gab es dann ein großes Mitmach-Konzert. 450 afrikanische Trommeln wurden von unseren Schülern, ihren Eltern und Geschwistern bespielt. Musikalisch spannend wurden die Kinder zu einer Phantasiereise nach Afrika entführt. Regen, Wind und wilde Tiere wurden rhythmisch nachempfunden. Für alle Teilnehmer war es ein unvergessliches Erlebnis.

Unser herzliches Dankeschön gilt dem Trommelzauber-Team! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

Unterrichtsgang durch Hövelhof

Am Freitag, dem 22.5.15 machten sich die Klassen 3a und 3b bei strahlendem Sonnenschein unter der Führung von Herrn Schäfers und mit Begleitung von Frau Klüsch und Frau Lachmann auf ihre Abschlusswanderung zum Thema Hövelhof. Erster Informationspunkt war zunächst auf dem Schulhof, wo einige Kinder ihre Mitschüler kurz über den Reitverein und die Emsquellen informierten. Danach ging es los in Richtung Heimathaus, nur kurz unterbrochen durch ein Guten Morgen-Ständchen an die ehemalige Konrektorin Frau Faber. Am Heimathaus traf die Gruppe dann Herrn Tegethoff, der sie freundlich auf Plattdeutsch begrüßte. Weiter ging es über den Schulhof des Schulzentrums und einer kurzen Trinkpause zum Sportplatz. Nach einem kurzen Vortrag über den HSV wanderten dann alle durch den Wald zur Friedenseiche. Dort gab es neben einer Frühstückspause auch einen kurzen Vortrag und eine gemeinsame Suchaufgabe. Die Belohnung für die erledigte Suchaufgabe bekamen die Kinder dann vor dem Jagdschloss, wo der nächste Haltepunkt war. Bei einem gemütlichen Picknick auf dem Rasen ließen sich alle das Eis gut schmecken. Anschließend wurden die Kinder schon im Rathaus von Herrn Berens erwartet. Im Sitzungssaal bekamen alle eine Fanta und durften dem Bürgermeister viele Fragen stellen und die Bürgermeisterkette anschauen. Nun war es schon Zeit für den Rückweg! Der Tag ist wie im Fluge vergangen und hat allen ganz viel Spaß gemacht. 

Grünes Klassenzimmer 2015

Auch in diesem Jahr besuchten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 3 der Mühlenschule das ,,Grüne Klassenzimmer" in Schloß Neuhaus. Dort arbeiteten die Kinder zu verschiedenen interessanten, biologischen Themen. Die Klassen 1 arbeiteten zum Thema „Wiesenhaus“. Die Klassen 2 und 3 forschten zum Thema ,,Tiere im Wasser". Ein weiteres Highlight war wieder der Besuch des Spielplatzes am Padersee oder des Wasserspielplatzes am Merschweg.

Radfahrprüfung

Am 13. Mai bestanden alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Furlbachschule die Radfahrprüfung. Bei bestem Wetter konnten die Kinder den Polizisten Herrn Brüseke und Herrn Kloke zeigen, was sie in sechs Wochen Training gelernt hatten. Nach der Prüfung durften sich alle bei belegten Brötchen und leckerem Kakao ausruhen. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die vielen Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft sowie an Frau Spieker und Herrn Eckert für ihre Gastfreundschaft.

Klangvoller Besuch des Blasorchesters Hövelhof

Mittlerweile ist es schon zur alljährlichen Tradition geworden, dass das Blasorcherster Hövelhof bei uns zu Besuch ist. Hautnah und ohrenerfreuend haben die Kinder der dritten Klassen in diesem Jahr die Möglichkeit gehabt, die einzelnen Blasinstrumente kennenzulernen und das gemeinsame Spiel aller Bläser zu hören. Vielen Dank an alle Musiker! Wir freuen uns schon auf die mitreißenden Klänge im nächsten Jahr!

Erstmalig bei den Kreismeisterschaften im Volleyball

Am 13.05.2015 nahmen zum ersten Mal gleich zwei Mädchenauswahlmannschaften der Mühlenschule an den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Volleyball teil. Der Wettbewerb wurde im Paderborner Goerdelergymnasium ausgetragen. Sowohl die Mädchen aus den 3. Schuljahren, wie auch die Mädchen aus den 4. Klassen mussten im Turnier- und im Technikteil zeigen, was sie in Ihren Vereinen bisher schon im Volleyball gelernt haben. Auch wenn vieles noch ganz neu war – beide Mannschaften beendeten das Turnier mit einem guten 13. Platz. Alle waren am Ende einhellig der Meinung: Es war ein sehr spannender und aufregender Tag und hat allen ganz viel Spaß gemacht! Wir kommen im nächsten Jahr ganz bestimmt wieder!

Quelle: Neue Westfälische Zeitung/Karl Finke

Die Messdiener zu Besuch

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 3 an der Mühlenschule erhielten in den vergangenen Tagen einen ungewöhnlichen Besuch. Zusammen mit Pastor Klauke aus der katholischen Gemeinde St. Johannes Nepomuk kamen 2 Messdienerleiterinnen in die Schule, um über den Dienst am Altar und die Möglichkeiten in der Messdienergemeinschaft zu informieren. Angesprochen waren besonders die diesjährigen Kommunionkinder, aber auch alle Anderen hörten interessiert zu und stellten zahlreiche Fragen. Ein besonderes Erlebnis war es, als einige Kinder in das Messdienergewand schlüpfen durften.

In der Heidschnuckenschäferei

Am 10.03. und am 11.03.2015 besuchten die Klassen 3a und 3b der Mühlenschule die Heidschnuckenschäferei Senne. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Kinder von der Schäfereimeisterin Renate Regier auf dem Hof in Empfang genommen. Nach einer kurzen Einführung ging es weiter in den Stall, in dem schon trotz der Morgenstunde reges Treiben herrschte. Während der Lammzeit Ende Februar bis Anfang April verbringen die Mutterschafe mit ihren neugeborenen Lämmern eine kurze Zeit im Stall, in der sie auf die ganzjährige Beweidung der Heideflächen vorbereitet werden. So konnten die Kinder die Gelegenheit nutzen, die nur wenigen Tage alten Lämmer zum Streicheln auf den Arm zu nehmen und mit ihnen Erinnerungsfotos zu machen. Die Klasse 3a hatte ganz viel Glück und durfte sogar die Geburt von einigen Lämmchen live beobachten. Im Informationsraum wurden die Beobachtungen und die gewonnenen Eindrücke der Kinder dann in einer abschließenden Gesprächsrunde aufgegriffen. Viele Kinder stellten Fragen zur Aufzucht, Haltung und Pflege von Heidschnucken. Diese wurden von der Schäfereimeisterin gern beantwortet und durch viele interessante Details und Geschichten aus dem Alltag der Schäferei ergänzt. Alle waren sich nach diesem Besuch wieder einmal einig: Ein Besuch in der Heidschnuckenschäferei ist immer eine tolle und aufregende Sache! 

Besuch des Kinderkonzertes

Am 27.03.2015 fuhren die Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe der Furlbachschule in das Kinderkonzert in die Paderhalle nach Paderborn. Zum Thema „Heiter bis wolkig - musikalische Wetterkapriolen“, gespielt von der Nordwestdeutschen Philharmonie, konnten die Kinder die Kapriolen vom Wetter nicht nur hören, sondern im Sinne des Komponisten sehen, fühlen und durch Mitmachen aktiv erleben. Zwischen den Musikstücken erklärten einzelne Musiker aus dem Orchester ihre Instrumente.

Erfolgreiche Teilnahme an den Kreismeisterschaften im Schwimmen

Am 24.03.2015 nahm eine Auswahlmannschaft der Mühlenschule an den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Schwimmen teil. Der Wettbewerb wurde im Paderborner Maspernbad ausgetragen. Beim Schwimmen und Springen zeigten die Kinder ihre Sprint- und Ausdauerfähigkeiten sowie ihr koordinatives und technisches Können. Dabei bewiesen sie viel Kampfgeist und Disziplin. Unterstützt wurden sie wieder von Frau Müller, Lehrerin der Mühlenschule, und dem engagierten und kompetenten „Mütter-Team“ Frau Müller-Aust und Frau Hüwelhans.

Das Schwimmteam trat gegen 22 weitere Schulmannschaften des Kreises an und konnte auch in diesem Jahr einen der vorderen Plätze erzielen.

Wir sagen "Herzlichen Glückwunsch" zu einem tollen 3. Platz!

Furlbachschule im Lesefieber

In den beiden Wochen vor den Osterferien fand an der Furlbachschule erneut der jährliche Lesewettbewerb statt. Schon Tage vorher waren viele Kinder sehr aufgeregt, im Anschluss aber stolz, mitgemacht zu haben. Die Jury durfte wieder viele neue spannende oder lustige Kinderbücher kennen lernen, aus denen die Teilnehmer vorlasen. Die Sieger wurden am letzten Tag vor den Ferien auf dem Schulhof geehrt. Sie bekamen tolle Buchgutscheine. Ein großer Dank geht auf diesem Weg an den Förderverein, der jedes Jahr diese großzügigen Preise stiftet.

Schülerbücherei eingeweiht

Zur Einweihung des neuen Medienraums in der Furlbachschule in Hövelriege hatten neben den Schülervertretern des Kinderparlaments auch Konrektorin Christine Kirchner eingeladen. Nach einem Eingangslied der Klasse 1 wurden die anwesenden Gäste herzlich begrüßt. Unter ihnen befanden sich neben Elternvertretern der Schule auch der Architekt der Gemeinde Hövelhof Heinz-Josef Pollmann, der den Umbau und die Einrichtung planen und umsetzen durfte. Ebenso folgte Katharina Linnemann von der Buchhandlung Linnemann aus Paderborn der Einladung, die der Schule aus den vielen Jahren der Zusammenarbeit im Rahmen der Kinderbuchwoche vertraut ist. Ebenso waren  sie und ihr Team bei Neuanschaffungen und durch großzügige Spenden behilflich. Nachdem im Kinderparlament Vorüberlegungen zur Namensgebung getroffen wurden, einigten sich die Kinder der Furlbachschule auf den neuen Namen „Lesezauberwelt“, der feierlich enthüllt wurde. In den Dankesworten hob Frau Kirchner besonders das Engagement einiger Lesemütter hervor, die die Bücher für die digitalisierte Ausleihe aufbereitet und Leseausweise für alle Kinder vorbereitet hatten. Im Anschluss gab es noch besinnliche und heitere Kurzlesungen von Frau Linnemann für die anwesenden Erwachsenen sowie für die Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe.

Trat ich heute vor die Türe,...

saperlott, was sah ich da: lauter bunte und phantasievolle Wesen konnte man auch in diesem Jahr an beiden Schulstandorten zur Karnevalszeit antreffen. Bestens gelaunt wurde erst einmal in den einzelnen Klassen gefeiert und später mit allen Kindern eine Polonaise veranstaltet.
In der Furlbachschule trafen sich nach dem Feiern in den Klassen alle auf dem Schulhof, um dort gemeinsam zu singen und zu tanzen.
In der Mühlenschule versammelten sich alle Kostümierten im Forum. Dort wurde mit Hilfe der Chor-AG kräftig gesungen und die Tanz-AG begeisterte mit ihrem Auftritt.
Wieder einmal war es für alle eine tolle Feier!

Lesen macht Spaß!

Am 20.02.2015 machten sich die Klassen 2a und 2b auf den Weg, um die Öffentliche Bücherei in Hövelhof zu erkunden. Eine Mitarbeiterin hieß alle Schüler und Schülerinnen herzlich willkommen und erklärte, wie man sich in der Bücherei zurechtfindet. Danach bekamen die Kinder den Auftrag Bücherkisten zu bestimmten Themen zu packen und schon ging die Suche los. In Kleingruppen packten die Kinder eifrig die gewünschten Bücher zusammen. Nach der erfolgreichen Fertigstellung dieser Aufgabe konnten die Kinder nun ausgiebig im vielfältigen Angebot stöbern. Zum Lesen zogen sich viele in eine gemütliche Ecke zurück. Am Ende hatte jedes Kind ein passendes Buch zum Ausleihen entdeckt und alle waren sich einig: Lesen macht Spaß!

Tag der Zahngesundheit im Grundschulverbund Senne

Der „Arbeitskreis Zahngesundheit Paderborn“ hat ein tolles Projekt zum Thema „Gesunde Zähne“ ins Leben gerufen. Im Zeitraum vom 08.01. bis zum 14.01.2015 führte an der Mühlenschule die Referentin Frau Radix fachgerecht in die Thematik ein. Ende Februar findet der Tag der Zahngesundheit auch in der Furlbachschule statt.
Innerhalb von zwei Schulstunden erfahren die Kinder aller Jahrgangsstufen an verschiedenen Stationen Wissenswertes über die 4 Säulen der Zahngesundheit. Die Zahnputzstation an der alle Kinder das Zähneputzen sowohl am Modell als auch im eigenen Mund (im 4. Schuljahr auch der Umgang mit der Zahnseide) erlernen, ist Inhalt aller Jahrgangsstufen und stellt einen wichtigen Schwerpunkt des Unterrichts dar.
 
In der 1. Jahrgangsstufe bezieht sich der Unterricht auf das Thema ,,zahngesunde und zahnungesunde Ernährung" sowie auf die KAI-Putztechnik.
In der 2. Jahrgangsstufe erlernen die Kinder den Aufbau des Gebisses sowie die Funktion der einzelnen Zähne.
In der 3. Jahrgangsstufe wird vermittelt, wie ein Zahn von innen aufgebaut ist und wie Karies entsteht.
Die 4. Jahrgangsstufe arbeitet zum Thema Fluoridierung, dazu wird ein Experiment durchgeführt und die Kinder stellen ihre eigene Zahnpasta her.

Projektwoche in der Furlbachschule

„Weihnachtlicher Zauber in aller Welt“

Mit großer Begeisterung beschäftigten sich die Kinder der Furlbachschule in jahrgangsgemischten Gruppen mit unterschiedlichen Angeboten zum dem Thema „Weihnachten“ in der Projektwoche. So wurde ein Theaterstück zur Weihnachtsgeschichte geprobt, das von einer anderen Schülergruppe musikalisch mit peppigen Rap-Versen und Gospelliedern bereichert wurde, eine Projektgruppe erfuhr viel Interessantes über Weihnachten in Brasilien und lernte ein portugiesisches Weihnachtslied, andere forschten zum Thema Schokolade und backten Schokoplätzchen, wieder eine andere Gruppe erstellte die Kulissen für das Theaterstück und gestaltete notwendige Requisiten. Vorbereitet und begleitet wurde die Projektarbeit von den engagierten Lehrerinnen der Furlbachschule, einem Musikstudenten und vielen Aktiven des SJC. Einen gelungenen Abschluss fand die Projektwoche in einem großen Weihnachtsgottesdienst, in dem das Krippenspiel aufgeführt wurde und das Anliegen für eine friedlicherer Welt zu sorgen, auch im Sammeln von Spendengeldern für das brasilianische Projekt „Hakuna Matata“seinen Ausdruck fand. Zur anschließenden Präsentation der Ergebnisse waren alle bei Kinderpunsch und Waffeln in gemütlicher Atmosphäre zum Verweilen in der Schule eingeladen. „Das war mal ein ganz anderes Lernen in unserer Schule und hat viel Spaß gemacht“, meinte ein Drittklässler.

Weihnachtsfeier in der Mühlenschule 2014

Auch in diesem Jahr fanden sich am letzten Schultag alle Schülerinnen und Schüler, die geladenen Eltern der Klasse 4, die Klassenpflegschaftsvorsitzenden und der Bürgermeister Herr Berens zur traditionellen Weihnachtsfeier im Forum ein. Unter dem Oberthema „Tür“ gab es vielfältige Darbietungen in Form von gemeinsamen Liedern, eines Spiel- und Singstücks der 3. Klassen zum Thema Adventskalender, eines Weihnachtsraps der 4. Klassen, verschiedenen Darbietungen des Schulchores und des Stückes „Frohe Weihnacht überall“ der Theater-AG. Im Anschluss an den schon traditionellen Auftritt der Tanz-AG mit „Usa-me“ in Gedenken an die Kinder des Projektes „Hakuna Matata“ überreichten die Kinder und Herr Schäfers Herrn Rodermund das Spendengeld in Höhe von 1200€, das von den Kindern und Eltern in diesem Jahr gesammelt wurde. Nach einer Überraschung des Fördervereins für Kinder und Lehrer und der Weihnachtsansprache von Herrn Schäfers entließ er alle in die lang ersehnten Weihnachtsferien.

Das Team des Grundschulverbundes Senne wünscht frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

,,Pass auf, gleich kommt der Nikolaus!"

So lautete das diesjährige Motto der Nikolausfeier an der Mühlenschule. Am Morgen des 8.12.14 trafen sich alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Herr Schäfers zum gemeinsamen Singen von Nikolausliedern. Zuverlässig wie in jedem Jahr kam auch der Nikolaus und wurde mit tollen Nikolausversen der Klasse 2a und einem lustigen Lese- und Spielstück der Klasse 2b belohnt. Während der stimmungsvollen Nikolausfeier las der Nikolaus auch wieder aus seinem goldenen Buch vor. Er fand viele lobende Worte für die Dinge, die gut klappten. Allerdings wünschte sich der Nikolaus ein wieder friedlicheres Miteinander beim Busfahren. Nach dem gemeinsamen Singen der Nikolauslieder fanden die Kinder in ihrem Klassensäckchen leckere Stutenkerle, die schnell aufgegessen waren. Doch auch der Nikolaus wurde in diesem Jahr überrascht! Ganz wie in dem vorgeführten Lese- und Spielstück überreichte Schulleiter Herr Schäfers dem Nikolaus ein kleines Proviantsäckchen zur Stärkung nach der vielen Arbeit und lud ihn schon einmal herzlich ein, auch im nächsten Jahr wieder zu kommen.
Danke, lieber Nikolaus! Komm' bald wieder!

Wie`s im ganzen Hause duftet...

Auch in diesem Jahr wurde ab Mitte November die Weihnachtsbäckerei an beiden Schulstandorten eröffnet. Voller Eifer waren die Kinder dabei. Es wurde fleißig geknetet, ausgerollt, ausgestochen und liebevoll verziert. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!
Die leckeren Plätzchen versüßen uns mal wieder das Warten auf Weihnachten!

Schulleitung ist wieder komplett

In einer Feierstunde wurde die neue Konrektorin, Christine Kirchner,  im Grundschulverbund Senne willkommen geheißen. Mit dem Begrüßungslied der Furlbachschüler „Salibonani“, was übersetzt „Guten Morgen“ heißt, ging es los. Schulleiter Klaus Schäfers stellte  in seiner Begrüßungsrede fest, dass sich die Schulgemeinde über die Neubesetzung der Stelle sehr freut und die richtige Wahl getroffen wurde. Anschließend hob Schulamtsdirektorin Marlies Böke den beruflichen Werdegang und die erworbenen Kompetenzen im Bereich der Inklusion hervor, bevor Bürgermeister Michael Berens ihr wünschte, stets eine „schützende und stützende Hand für die Kinder im Grundschulverbund“ zu sein. Auch Sandra Renerig begrüßte als Schulpflegschaftsvorsitzende der Furlbachschule Frau Kirchner im neuen Amt. Nach dem Lied „Helden deiner Träume“ überreichten die Furlbachschüler und eine Abordnung von Klassensprechern aus der Mühlenschule  ihre Wünsche in Blütenform, wobei die Aktion geschickt von zwei Kindern moderiert wurde. In ihren Abschlussworten zeigte sich Frau Kirchner beeindruckt von der herzlichen Aufnahme.  Als Dankeschön durften alle Kinder in einen gut gefüllten Korb mit Süßigkeiten greifen. Die Begrüßung im neuen Amt fand ein gelungenes Ende bei einer  gemeinsamen Gesprächsrunde mit Kaffee und Keksen

Auf dem Weg zum Hermann - Klassenfahrt der 4f

Vom 24. - 26. September fuhr eine gut gelaunte Klasse 4 der Furlbachschule ausgerüstet mit vielen braven Kuscheltieren im Gepäck nach Detmold zur Klassenfahrt. Das erste Ziel dabei war die Adlerwarte Berlebeck. Dort wurden Geier und Adler in halsbrecherischen Sturzflügen beobachtet. Auch das Freilichtmuseum gehörte mit zum Programm. Am Ende erwanderte sich die Klasse mit einigen Kuchenpausen eine phänomenale Aussicht vom Hermannsdenkmal. Warum Hermann auch Arminius genannt wird und was es mit der Varusschlacht auf sich hat, wurde zuvor im Unterricht herausgefunden. Auch die Frage, mit welchem Arm Arminius an nebeligen Tagen das Schwert hält, können die Schüler nun beantworten.

Einladung zum Schnuppern

Zum Schnuppern in die Furlbachschule waren am sonnigen Freitagnachmittag alle Kinder, Eltern und Interessierte eingeladen, die Schule und ihre  pädagogische  Arbeit kennenlernen wollten.  Mit einem fröhlichen „Halli-Hallo – Lied“  wurden alle musikalisch begrüßt, um dann durch die stellvertretende Schulleiterin Frau Kirchner,  zusammen mit dem gesamten Team, willkommen geheißen zu werden. Viele neugierige Kinder und Eltern stöberten dann durch das Schulgebäude, tauchten in die Welt der Buchstaben und Zahlen ein, machten Experimente mit magnetischen Kräften oder hatten Spaß beim Trommelzauber. Besonders großer Beliebtheit erfreute sich der  Bewegungsparcours  in der Turnhalle. Die Sonne lockte die Kinder immer wieder auf die Spielgeräte auf dem Schulhof und die Eltern konnten dort bei einer Tasse Kaffee und Gebäck, was dankenswerterweise durch den Förderverein organisiert wurde,  ins Gespräch kommen. Mit großem Interesse wurden auch die Angebote des Teams der Betreuung wahrgenommen und viele Fragen rund um das Betreuungsangebot nach dem Unterricht konnten angesprochen werden. Mit großer Spannung fiebern die „Neuen“ ihrem ersten Schultag entgegen – wir alle freuen uns auf euch!

Herzlich Willkommen!

Unter diesem Motto stand auch in diesem Jahr wieder der Schnuppernachmittag der Mühlenschule. Angefangen mit dem Chor, der „Hey, guten Tag ihr Leute“ und „Wir werden immer größer“ zur Begrüßung sang, hieß Schulleiter Herr Schäfers alle zukünftigen Schulanfänger und deren Eltern willkommen und stellte ihnen das Team der Mühlenschule vor. Anschließend wünschte er allen viel Spaß und gab den Kindern Gelegenheit, die zahlreichen Mitmachangebote zu testen wie z.B. den großen Bewegungsparcours in der Turnhalle, Aufgaben zu Zahlen und Buchstaben, Aktionen im Sachunterrichts- und Englischraum sowie erste Begegnungen mit dem Computer. Stärken konnten sich alle zwischendurch am vielfältigen Angebot in der Cafeteria. Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal an den Förderverein und an alle fleißigen Helfer, die die vielen Kuchen gebacken haben und wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Als die Schulglocke um kurz vor 18.00 Uhr das Ende des Schnuppernachmittags ankündigte, verabschiedeten sich alle mit einem „Auf Wiedersehen im Sommer an der Mühlenschule!"

Unser „Traumdorf“

Am 17.09.2014 besuchten Bürgermeister Michael Berens und Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier auf eine Einladung hin die Kinder der Betreuten Schule an der Mühlenschule. Diese hatten in einer Projektwoche in den Sommerferien, aber auch darüber hinaus, an ihrem „Traumdorf“ gearbeitet. Nun wurden die Ergebnisse präsentiert. Aufmerksam hörten die beiden Besucher zu, als die Kinder ihnen besondere Orte in ihrem Traumdorf zeigten: Einen Badesee, einen Abenteuerspielplatz und andere Angebote für Kinder ließen sich ebenso finden, wie besondere Bekleidungsgeschäfte und ein Kino. „Und wo ist das Rathaus?“, fragte Bürgermeister Berens erstaunt. Daraufhin erklärten die Kinder ihm, dass sie in ihrem Traumdorf auf eine Regierung verzichten wollten. In einem waren sich die Kinder ganz sicher: An der Betreuten Schule und dem Schulgebäude wollten sie, bis auf Kleinigkeiten, nichts ändern.

Klassenfahrt ins Sauerland

Die Klassen 4a, 4b und 4c haben vom 01.09. - 03.09.2014 eine Klassenfahrt nach Brilon gemacht.
Zum Thema Wald informierten sich die Kinder durch eine Waldrallye oder mit Hilfe der Geoparkführer Friedel Fuchs und Rita Reh. Allen haben diese erlebnisreichen Tage viel Spaß gemacht.
 

Aufregender Tag für die Erstklässler im Grundschulverbund Senne

24 Schulanfänger an der Furlbachschule und 50 Schulanfänger an der Mühlenschule warteten an ihrem ersten Schultag gespannt auf dem Schulhof mit ihren großen liebevoll gestalteten Schultüten und den nagelneuen Schulranzen. Begleitet wurden sie von ihren Eltern, Großeltern und anderen Verwandten, die ebenso erwartungsvoll dreinblickten. Zuerst wurden an beiden Standorten in feierlich gestalteten Segensfeiern Gottes Zuwendung und Begleitung für die Schulzeit erbeten. Dies brachten die Mitglieder des Pastoralteams für die Kinder der Furlbachschule und der Mühlenschule durch einen persönlichen Segen zum Ausdruck. Die „großen“ Schulkinder beider Schulen begrüßten die Neuen mit fröhlichen Liedern und Tanzdarbietungen. Als besondere Darbietung spielte an der Furlbachschule die zweite Klasse die Geschichte vom kleinen „Ich bin ich“ als  Stabpuppenspiel.  An der Mühlenschule brachten der Chor, die Tanz- AG und die Kinder der Klassen 2a und b ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne. Zu ihrer ersten Unterrichtsstunde wurden die I-Männchen von ihren Klassenlehrerinnen in die Klassen begleitet, während die Eltern auf dem Schulhof von dem jeweiligen Förderverein mit Kaffee und Brötchen / Schnittchen versorgt wurden. „Ich bin schon gespannt, wie das mit der Schule weitergeht,“ sagte eine Mutter, die schnell noch ein Bild von Ihrer Tochter als Erinnerung an diesem besonderen Tag machte.