Großes Schulhofprojekt an der Furlbachschule

Am Standort Furlbachschule ist ein großes Projekt in der Planung. Der Pausenhof soll ausgebaut werden und zu einem naturnahen Erlebnisschulhof werden. Die Kinder, Eltern und Lehrer sind gemeinsam in die Planung einbezogen.
In den Klassen wurden zunächst eifrig Ideen gesammelt, welche Spielmöglichkeiten sich die Kinder für ihren Pausenhof wünschen. Im Schülerparlament wurden anschließend die Ideen aus den Klassen vorgestellt und gesammelt. Eine Kleingruppe bestehend aus Kindern, Eltern, Lehrern und weiteren Beteiligten hat aus den Vorschlägen heraus drei Modelle aus Naturmaterialien erstellt. Es wurden Schaukeln, Höhlen, Baumhäuser und viele weitere Ideen dargestellt. Im November soll es dann einen Arbeitseinsatz geben, bei dem wir viel Unterstützung brauchen, um die Neugestaltung des Schulhofes zu verwirklichen. Die Schüler sind mit großer Begeisterung dabei.

Besuch des Archäologischen Museums Oerlingshausen

Am 04.07.16 haben die Klassen 3a und 3b das Archäologische Freilichtmuseum in Oerlinghausen im Rahmen des Sachunterrichtes zum Thema „Leben in der Steinzeit“ besucht. Im Fokus des Besuches standen zwei Mitmachaktionen. Wie schon die ersten Bauern in der Jungsteinzeit mahlten die Kinder auf Schiebemühlen Weizenkörner zu Schrot und Mehl. Anschließend wurde das Produkt mit Wasser und Salz zu einem Teig geknetet und auf der Glut des entfachten Feuers zu handtellergroßen Fladen gebacken. Zum Schluss ließen die Kinder sich das selbstgebacken Brot schmecken.
Bei der zweiten Aktion formten die Kinder Tonerde zu Perlen und ließen sie am offenen Feuer trocknen und zu Keramik werden. Das Ergebnis sind wunderschöne Steinzeitketten.
In den Pausenzeiten spielten die Kinder gerne auf dem Spielplatz unterhalb des Museumsgeländes, besuchten die mittelalterlichen Weideschweine und Ziegen oder schauten sich das Sommerlager eiszeitlicher Rentierjäger an.

Es war ein wunderschöner Tag!

Ausflug nach Paderborn

Am 27. Juni 2016 fuhren wir, die Kinder der 4. Klassen der Mühlenschule mit den Lehrerinnen Frau Lachmann, Frau Klüsch, Frau Model und Herrn Schäfers nach Paderborn. Morgens um 7. 50 Uhr trafen wir uns mit Frau Klüsch und Frau Lachmann am Hövelhofer Bahnhof. Frau Model stieg erst an der Haltestelle Paderborn Nord zu und Herrn Schäfers trafen wir wie verabredet am Kasseler Tor in Paderborn. Dort sind wir auch ausgestiegen. Unser Ausflug begann an der Busdorfmauer, einem alten Teil der Stadtmauer. Herr Schäfers erzählte uns etwas zur Geschichte Paderborns und konnte auf der ganzen Tour einiges erklären. Wir gingen in den Kreuzgang der Busdorfkirche und weiter zum Denkmal „Alte Synagoge“ am St. Vincenz-Krankenhaus. Von dort folgten wir Herrn Schäfers auf den Marktplatz zum Neptunbrunnen. Dies war ein guter Platz für eine Pause und unsere Klassenfotos. Nach dieser Pause gingen wir weiter hinter den Dom zur Kaiserpfalz. Dann besuchten wir den Kreuzgang und das 3-Hasen-Fenster im Dom. In der Bartholomäuskapelle, die bekannt ist für ihren tollen Hall, sangen wir ein Lied. Nach einer Toilettenpause an der Lutherschule, gingen wir in die evangelische Abdinghofkirche. Diese liegt am Paderquellgebiet, wo wir auf den Spielplatz gehen konnten. Bei einer Eisdiele in der Nähe von St. Michael, aßen wir ein Eis. Zum Abschluss unserer Tour kamen wir müde und schlapp am Adam und Eva-Haus an. Es ist das älteste Haus in Paderborn. Die Zeit war knapp und wir konnten das Rathaus leider nicht mehr sehen. Wir gingen zurück zum Kasseler Tor, wo wir wieder in den Zug stiegen. Alle fanden den Ausflug interessant und wir haben uns sehr über die Einladung zum Eis gefreut. Zum Ende der 6. Stunde kamen alle Kinder wieder in Hövelhof am Bahnhof an.

geschrieben von
Eva Renneke

Feierliche Spendenübergabe

Am 15.06.2016 trafen sich am Schulstandort Mühlenschule je zwei Vertreter jeder Klasse zur Schülerparlamentssitzung im Forum. Ein wichtiges Thema der Versammlung war zu besprechen, an wen die Spendengelder des Sponsorenlaufes in Höhe von  6234,49 € genau verteilt werden sollten. Schnell war den anwesenden Kinder klar, dass 3000 € an unser brasilianisches Straßenkinderprojekt „Hakuna Matata“ gehen sollten. Weitere Ideen wurden gesammelt, besprochen, diskutiert und verworfen. Abschließend stand fest, dass die Schulmaterialkammer in Hövelhof 500 €, das Kunstprojekt in der Flüchtlingseinrichtung in Staumühle ebenfalls 500 € und der Förderverein der Mühlenschule zur Finanzierung des Zirkusprojektes 2018 den Restbetrag von 2234,49 € des Geldes erhalten sollten.
Am 22.06.2016 wurden die Vertreter der oben genannten Projekte eingeladen. Herr Rodermund vom Projekt „Hakuna Matata“, Frau Bonensteffen von der Schulmaterialkammer, Pfarrer Richter als Stellvertreter für die Flüchtlingseinrichtung in Staumühle und Herr Schäfers für den Förderverein der Mühlenschule erhielten von den Vertretern des Schülerparlaments feierlich einen Spendenscheck überreicht.

Wir freuen uns sehr über Ihre zahlreichen Spenden, die nun in den verschiedenen Projekten viel Gutes bewirken werden!!!

Grünes Klassenzimmer 2016

Auch in diesem Jahr besuchten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1, 2 und 4 der Mühlenschule das ,,Grüne Klassenzimmer" in Schloß Neuhaus. Dort arbeiteten die Kinder zu verschiedenen interessanten, biologischen Themen. Die Klassen 1 arbeiteten zum Thema „Wiesenhaus“. Die Klassen 2 forschten zum Thema ,,Wohnen im Boden" und die 4. Klassen beschäftigten sich mit dem Thema „Energielieferant Wasser“. Ein weiteres Highlight war wieder der Besuch des Spielplatzes am Padersee oder des Wasserspielplatzes am Merschweg.

4. Platz bei den Kreismeisterschaften im Volleyball

Am 13.06.2016 nahm die Mühlenschule mit einer Mixed Mannschaft an den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Volleyball teil. Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr in der Paderborner Fürstenberghalle ausgetragen. Die fünf Jungen und Mädchen aus den 4. Klassen mussten im Turnier- und im Technikteil zeigen, was sie in Ihren Vereinen und in der Volleyball-Ag schon im Volleyball gelernt haben. In diesem Jahr spielte die Mannschaft gegen die Karlschule und die Marienschule schon gut mit und beendete das Turnier mit einem guten 4. Platz von 10 teilnehmenden Mannschaften in der Altersklasse der 4. Schuljahre. Alle waren am Ende einhellig der Meinung: Es war ein sehr spannender und aufregender Tag und hat allen ganz viel Spaß gemacht!

Erreichter Spendenbetrag beim Sponsorenlauf:

6234,49 €

Unser herzlicher Dank geht an alle Sponsoren!

Traditioneller Besuch des Blasorchesters Hövelhof e.V.

Schon seit vielen Jahren ist das Blasorchester Hövelhof e. V. bei uns ein gern gesehener und vor allem gern gehörter Gast. Alle Drittklässler hatten am 19.05.16 die Gelegenheit, den imposanten Tönen der Blech- und Holzblasinstrumente zuzuhören und jedes einzelne Instrument genauer kennenzulernen. Die Kinder wurden von den anwesenden Musikern eingeladen die Instrumente am Kreisfamilientag im Schützen- und Bürgerhaus Hövelhof am Sonntag, 29.05.16, auszuprobieren oder am Freitag, 03.06.15 um 17.00 Uhr, in die Probenräume des Blasorchesters an der Dreifachturnhalle hinter dem Schwimmbad zu kommen. Das Blasorchester ist immer auf der Suche nach interessierten und musikalischen Kindern.

Weitere Informationen finden sie auch unter:

www.blasorchester-hoevelhof.de

 Für die tolle Einstimmung, die Lust auf mehr macht, möchten wir uns herzlich bedanken!

Sponsorenlauf 2016 an der Mühlenschule

Am 13.05.16 fand bei optimalen Witterungsbedingungen der zweite Sponsorenlauf der Mühlenschule statt.  Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Schäfers und einer gemeinsamen Aufwärmphase ging es mit den 198 Kindern auf die 460 m lange Laufstrecke rund um die Mühlenschule.
Tatkräftig wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Lehrerinnen, Eltern und weitere Angehörige durch laute Zurufe und Beifall angefeuert. Während des Laufes wurden die Kinder mit Getränken und Obst versorgt, die durch den Förderverein bereit gestellt wurden. Die Erwartungen der Sponsoren an die Läuferinnen und Läufer, die gemeinsam 2222 Runden erliefen,  wurden übertroffen, so dass ein hoher Spendenbetrag entstehen wird. Die genaue Summe werden wir in Kürze bekanntgeben.
Ein Teil des Erlöses kommt dem brasilianischen Straßenkinderprojekt „Hakuna Matata“ zugute, der andere Teil wird für die Anschaffung von Pausenspielmaterial verwendet.
Ein herzliches Dankeschön senden wir an die zahlreichen Helfer, Zuschauer, Sponsoren, Läufer und Herrn Rodermund, der während der Veranstaltung mit einem Informationsstand über das Straßenprojekt informierte.

Der Badminton Club Phöenix Hövelhof stellt sich vor

Am 12.05.2016 besuchte der Badminton Club Phönix Hövelhof den GSV Senne am Hauptstandort Mühlenschule, um dort die Kinder der ersten Klassen beider Standorte für den Sport Badminton zu begeistern. Vertreter des Clubs bauten in der Turnhalle drei gleiche Parcours auf. Mit großer Geschicklichkeit und Freude gingen die Kinder mit den  Schlägern und Federbällen um. Mit Begeisterung feuerten sich die Kids lautstark gegenseitig an. Die Freude war geweckt! Der Badminton Club freut sich nun auf neue sportbegeisterte Kinder.

Besuch des Dorfschulmuseums in Riege

Am 18.04.16 besuchten die Klassen 3a und 3b im Rahmen des Sachunterrichtes zum Thema „Schule früher“ das Schulmuseum in Hövelhof - Riege.
Manfred Robrecht, der ehemalige Schulleiter der Mühlenschule, empfing uns mit Gehrock und Fliege. Eindrucksvoll führte er die Kinder etwa 100 Jahre in der Zeit zurück und vermittelte ihnen eine historische Unterrichtsstunde nach der preußischen Schulordnung von 1872. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit den historischen Klassenraum, die weiteren Ausstellungsräume, den historischen Schulgarten und den Schulglockenturm von 1881 näher zu betrachten.
Es war ein toller Schulvormittag!!!

Wettbewerbsteilnahme Sennelauf

Liebe Eltern im Grundschulverbund,

wie bereits angekündigt benötigen wir Ihre Stimme für einen Wettbewerb, der von den Spar- und Darlehenskassen ins Leben gerufen wurde und bei dem wir mit dem Projekt Sennelauf ins Rennen gehen. Sie können uns unterstützen, indem Sie uns viele Stimmen zukommen lassen. Das geht so:

oder den QR-Code direkt beantragt werden. Jede Stimme zählt, daher senden Sie die Informationen auch an Verwandte, Freunde oder Nachbarn, damit möglichst viele Stimmen zusammenkommen.

Im Namen der Hövelhofer Kinder und dem Sennelauf-Team sage ich: Herzlichen Dank!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Klaus Schäfers (Schulleiter)

,,Hakuna Matata"
Ein deutsch-brasilianisches Projekt, dem wir herzlich verbunden sind

Seit fast 18 Jahren unterstützt der GSV Senne das Straßenkinderprojekt „Hakuna Matata“ der DEBRA e.V. im brasilianischen Illhéus. Die Hafenstadt und Gemeinde befindet sich im Nordosten Brasiliens im Bundesstaat Bahia an der Mündung des Rio Illhéus in den Atlantik. Von den 220.000 Einwohnern leben etwa 100.000 Menschen in den sogenannten Favelas. Vor allem die Kinder und Jugendlichen sind dort nahezu ohne Zukunftsperspektive. Durch das Projekt wird 50 – 70 Kindern, Mädchen und Jungen im Alter von 4 – 18 Jahren, eine Alternative zum Leben auf der Straße geboten. Im Projekthaus „Hakuna Matata“, was soviel wie Ein Leben frei von Sorgen bedeutet, erhalten die Kinder Nahrung und medizinische Versorgung. Jedem Kind wird ermöglicht zur Schule zu gehen und eine handwerkliche Ausbildung zu machen.
Am 18.03.16 war Herr Peter Rodermund, der 1. Vorsitzende des deutsch-brasilianischen Vereins (DEBRA e.V.), zum wiederholten Male bei uns zu Gast in der Mühlenschule. Eindrucksvoll berichtete er den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Schuljahre von dem Leben der Straßenkinder. Im Laufe der letzten Jahre kamen alleine von der Mühlen- und Furlbachschule über 20.000 € an Spendengeldern zusammen. Als Ostergeschenk überreichten die Klassensprecher der 4. Schuljahre den Erlös des ökumenischen Gottesdienstes in Höhe von mehr als 300 €.

Für Ihre Spenden möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen, auch im Namen von Herrn Peter Rodermund und seinem Zwillingsbruder Hardy, der das Projekt seit mehr als 15 Jahren vor Ort leitet, bedanken.

Durch Ihre Unterstützung ist es möglich, das ausschließlich privat organisierte und finanzierte Projekt am Laufen zu halten und die brasilianischen Kinder kontinuierlich zu unterstützen.

Wenn Sie gerne noch mehr über das Projekt „Hakuna Matata“ der DEBRA e.V. erfahren möchten, dann benutzen Sie den folgenden Link.

         www.debra.de

Persönlichen Kontakt können Sie mit Herrn Rodermund auch bei unserem Sponsorenlauf am 13.05.16 aufnehmen.

Erfolgreiche Teilnahme am Schwimmwettkampf!

Am 17.03.2016 fanden im Maspernbad in Paderborn die Kreismeisterschaften der Grundschulen im Schwimmen statt. Der GSV Senne entsandte eine aus fünf Mädchen und fünf Jungen bestehende Auswahlmannschaft, die gegen sechzehn weitere Teams aus dem Kreisgebiet antrat. Mit freudiger Erwartung bereiteten sich die Kinder vor und begannen mit großer Aufregung den Wettkampf. Verlangt wurden Leistungen in den Bereichen „Schnelligkeit“, „Ausdauer“, „Technik“ und „Koordination“. Die Kinder zeigten großen Einsatz und tolle Leistungen, so dass sie nach spannenden Titelkämpfen mit einer Urkunde für einen hervorragenden 3. Platz ausgezeichnet werden konnten. Die Freude war groß!

Ein herzliches Dankeschön gilt dem engagierten Elternteam, das die Mannschaft durchgehend unterstützt hat.

Der Zirkus ist da!

Die Kinder der Furlbachschule haben ihn sehnlich erwartet - jetzt ist er da: Der Zirkus Casselly.

Die Schüler der 1.-4. Klasse dürfen in ihrer Projektwoche rund um den Zirkus in einem echten Zirkuszelt die Zirkuswelt kennenlernen. Das Zelt wurde am Sonntag mit Hilfe mehrerer Väter errichtet und mit Bänken bestückt. Am Montag ging es dann mit allen Kindern der Schule zum Zelt. Welch eine Aufregung lag in der Luft! Jeder durfte sich für eine Zirkusnummer melden, die auch schon am ersten Tag geübt wurde. Auf den Fotos sieht man einige Proben. Den Kindern hat die Probe sehr gefallen und sie werden emsig weiter üben, damit sie am Donnerstag eine prächtige Galavorstellung für alle Eltern zeigen können.

Besuch einer Redakteurin

Am Donnerstagmorgen, den 10. März 2016 zur 4. und 5. Schulstunde besuchte eine Redakteurin der Neuen Westfälischen Zeitung die Klassen 4a und 4b der Mühlenschule in Hövelhof. Als Erstes stellte sie sich vor: „Hallo, mein Name ist Frau Kauke und ich arbeite bereits seit 25 Jahren in der Redaktion der Neuen Westfälischen Zeitung.“ Sie ist eine von insgesamt 22 Redakteuren in Paderborn. In ganz Ostwestfalen arbeiten ca. 120 Redakteure bei dieser Zeitung. Hauptsächlich schreibt sie Berichte für den Lokalteil. Über Unfälle und Sport schreibt sie nicht so gerne, da bei Unfällen immer etwas Schlimmes passiert ist und im Sportbereich kennt sie sich nicht gut genug aus. Während ihrer eigenen Schulzeit war das Fach Deutsch Frau Kaukes Lieblingsfach. Mathe hingegen mochte sie nicht so gerne. In Deutsch liebte sie es schöne Geschichten und spannende Aufsätze zu schreiben. Deshalb stand für sie auch schon früh fest, dass sie Zeitungsredakteurin werden wollte.

Als Redakteurin einer Zeitung muss sie sich auch an viele Regeln halten. Zum Beispiel darf man Personen nicht gegen ihren Willen fotografieren oder über sie berichten. Einzige Ausnahme bilden da Personen des öffentlichen Lebens. Dazu zählen Politiker, Schauspieler und im allgemeinen Prominente.

Nach der 45 minütigen Schulstunde, die leider viel zu schnell vorüber ging, musste Frau Kauke wieder zurück an ihren Arbeitsplatz. Dort warteten bereits die nächsten Artikel, die noch bis Redaktionsschluss fertig werden wollten.

geschrieben von Sophie-Marie  

Lerngang zur Heidschnuckenschäferei

Die Kinder der ersten Klasse der Furlbachschule besuchten am 10. März mit ihrer Lehrerin die Schäferei in Hövelhof. Dort erfuhren Sie von der Schäferin viele interessante Einzelheiten über die Heidschnucken. Die Schüler hatten sich zuvor im Unterricht Gedanken gemacht, was sie genau über die Schafe wissen möchten und haben ihre Fragen mitgebracht. Die Schäferin hat alle Fragen ausführlich beantwortet. Natürlich durften die Kinder auch in den Stall und die kleinen Lämmchen halten und streicheln. Alle Kinder haben ihren Ausflug sehr genossen.

Autorenlesung mit Ingo Siegner in der Furlbachschule

Am 7. März besuchte Autor Ingo Siegner, bekannt durch die Abenteuer um den Drachen Kokosnuss, unsere Schule. Dort nahm er die Kinder der 3. und 4. Klasse mit auf eine Reise durch sein Leben, er berichtete von seinem Werdegang und  gab einen Einblick in die Welt seiner Bücher. Vor staunenden Kinder- und Lehreraugen zauberte der Autor witzige Zeichnungen auf das Papier und legte dabei auch schauspielerische Fähigkeiten an den Tag. Geduldig und mit viel Freude beantwortete er die vielen Fragen der Kinder. Als Höhepunkt seines Besuches las Ingo Siegner aus dem neuesten Abenteuer von Eliot und Isabella vor. Das Buch erscheint erst im Sommer! Zum Schluss signierte der Autor mitgebrachte Bücher. Auch Autogrammkarten nahmen die Kinder begeistert entgegen. Es waren höchst unterhaltsame und kurzweilige 90 Minuten.

Ingo Siegner in der Mühlenschule

- Ingo Siegner erzählte den vierten Klassen der Mühlenschule wie er Autor geworden ist.

Hövelhof. Am Montag, den 7.3.2016 erzählte der bekannte Kinderbuchautor Ingo Siegner den vierten Klassen wie er Autor geworden ist. Er konnte auch sehr gut zeichnen und zeichnete ihnen ein paar Figuren aus seinen Geschichten auf. Er sagte:,,Wisst ihr, dass ich nur 80 ct pro Buch bekomme?" Das erstaunte die Kinder am meisten. Er zeigte ihnen auch einige Fotos, die zeigten wie es bei ihm zu Hause aussieht und wie er arbeitet. Ingo Siegner sagte den Kindern auch, dass er seine Bücher selbst illustriert. Er las den Kindern das erste Kapitel aus dem neuen Buch von Eliot und Isabella vor, an dem er gerade arbeitete. Es soll Mitte Juli erscheinen. Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei und Ingo Siegner fuhr direkt im Anschluss zur Furlbachschule, um auch dort den Kindern vorzulesen.

geschrieben von Fabian und Nathan

Besuch der Heidschnuckenschäferei

Am 07.03.16 besuchten die Klassen 3a und 3b der Mühlenschule die Heidschnuckenschäferei Senne. Die Schäfereimeisterin Renate Regier nahm die Kinder auf dem Hof in Empfang. Nach einer kurzen Einführung ging es weiter in den Stall, in dem reges Treiben herrschte. Die Mutterschafe verbringen während der Lammzeit von Ende Februar bis Anfang April mit ihren neugeborenen Lämmern eine kurze Zeit im Stall, in der sie auf die ganzjährige Beweidung der Heideflächen vorbereitet werden. Die Kinder konnten die Gelegenheit nutzen, die nur wenigen Stunden oder Tage alten Lämmer zum Streicheln auf den Arm zu nehmen. Im Informationsraum wurden die Beobachtungen und die gewonnenen Eindrücke der Kinder dann in einer abschließenden Gesprächsrunde aufgegriffen. Viele Kinder stellten Fragen zur Aufzucht, Haltung und Pflege von Heidschnucken. Diese wurden von der Schäfereimeisterin gern beantwortet und durch viele interessante Details und Geschichten aus dem Alltag der Schäferei ergänzt. Alle waren sich nach diesem Besuch wieder einmal einig: Ein Besuch in der Heidschnuckenschäferei ist immer eine tolle und aufregende Sache!

Kindersinfoniekonzert in Paderborn

Paderborn. Am Donnerstagvormittag, den 3.3.2016, fuhren die Klassen 4a und 4b des Grundschulverbundes Senne mit dem Bus zu einem Konzert in die Paderhalle. Die Lehrerinnen Frau Lachmann, Frau Klüsch und Frau Bultmann fuhren auch mit. Als sie ankamen, sahen sie auf einem Schild, dass es 715 Plätze in der Paderhalle gab. Ab 11:00 Uhr wurde eine Geschichte von „Es war einmal“ eine Reise ins musikalische Märchenland erzählt. Rimskie-Korsakow komponierte im Jahre 1888 das Stück. In dem Konzert wurden noch die Geige, das Fagott und die Harfe vorgestellt. Es gab sogar Orchesterkinder, die zu den passenden Momenten Schilder hochhalten mussten. Anschließend tanzten einige Mädchen zu dem spielenden Orchester. „Einige Kinder fanden es einfach klasse!“, berichtete Frau Lachmann. Später spielte das Orchester noch ein paar andere Stücke. Um 12:00 Uhr, als alle weg waren außer den Kindern der Mühlenschule, haben sie noch mit einer Frau, die Harfe spielte, Fotos gemacht. „Einige durften sogar auf der Harfe spielen!“, berichtete Frau Bultmann. Frau Klüsch meinte, dass alle dort waren, weil sie das Thema im Musikunterricht hatten oder weil sie Instrumente kennenlernen wollten. Später fuhren sie mit dem Busunternehmen Apelmeier wieder nach Hövelhof zurück. Einen Tag später fuhren auch Kinder der Furlbachschule zur Paderhalle, um das Konzert zu erleben.

Von Lina und Neele

Weihung der neu gestalteten Kapelle

Am Mittwoch (27.1.2016) wurde am Standort „Am Furlbach" des GSV Senne die dort befindliche neu gestaltete Kapelle in einem Gottesdienst von Pastor Klauke und Pfarrer Richter feierlich geweiht. Der Raum wurde durch die großzügige Unterstützung der Gemeinde neu renoviert und gestaltet. Mit viel frischer Farbe, neuen Stühlen und einer speziellen Akustikdecke ist ein einladender Raum entstanden. Viele außerschulische Helfer haben sich eingebracht und bei einzelnen Werkstücken Hand angelegt, so wurde z.B. ein neuer Altartisch gezimmert und ein großes Holzkreuz aus Balken des alten Küsterhauses hergestellt. Alle Kinder haben im Religionsunterricht zum Thema Nächstenliebe gearbeitet und dabei wirkungsvolle Motive aus bunten Glasmosaiksteinen in Kooperation mit dem SJC gelegt. Stolz haben sie in der Feier ihre Ideen und Gedanken zu den Mosaiken eingebracht und mit den Bildern das Kreuz geschmückt. Mit einem gemeinsam gestalteten Lichtbild für die Meditationsecke des Raumes beeindruckten die Kinder der 1. und 2. Klassen. Andere Kinder haben ein Plakat mit dem gemeinsam gefundenen neuen Namen „Gemeinschaftswelt“ enthüllt, das die Tür schmücken soll. Der Raum ist so zu einem Raum aller Kinder und Erwachsenen der Schule geworden und kann jetzt für vielfältige Gelegenheiten des gemeinschaftlichen Lebens genutzt werden. An dieser Stelle allen an der Gestaltung und am stimmungsvollen Gottesdienst Beteiligten ein herzliches Dankeschön! Der neue Raum soll für das gemeinschaftliche Leben und Lernen aller Menschen an der Furlbachschule da sein und wird deshalb auf Wunsch der Kinder "Gemeinschaftswelt" heißen.

Mein Körper gehört mir

Das Projekt „Mein Körper gehört mir“ wurde im Januar allen Schülerinnen und Schülern der höheren Jahrgangsstufen näher gebracht. Nach der Informationsveranstaltung für Eltern in der Kirchschule starteten die Schauspieler Carsten und Sandra mit der Arbeit in den Klassen. Das Anliegen dieses Projekts ist es, sachlich und besonnen über das Thema „sexueller Missbrauch“ zu informieren, ohne zu verunsichern oder gar zu ängstigen. Es geht darum, den Kindern der 3. und 4. Klassen den Rücken zu stärken, Möglichkeiten einer Abwehr und Wege zur Suche nach Hilfe aufzuzeigen. In den Sachunterrichtsstunden nach den jeweiligen interaktiven Theaterstücken wurden die Inhalte noch einmal aufgegriffen, vertieft und mit Begleitmaterialien versehen. Durch die Unterstützung der schulischen Fördervereine und durch Spenden (Banken, Zonta-Club) konnten die Kosten für die Kinder minimiert werden.

Projekt BLiTZ - BewegungsLust im Team zum Ziel -  von Studierenden für Schüler

Vom 25.01. - 27.01.2016 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b am Projekt BLiTZ der Universität Paderborn teil. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung stand die Bewegungsförderung von Kindern durch Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote aus den Bereichen „Ringen und Raufen“, „Handball“ und „Bewegungsküsten“. In einem Abschlussturnier oder einer Aufführung konnten die Kinder ihre neu erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten anwenden. Mit großem Engagement, Eifer und Spaß waren alle bei der Sache.

Tage der Zahngesundheit im Grundschulverbund Senne

Auch in diesem Jahr wurde wieder das Projekt vom „Arbeitskreis Zahngesundheit Paderborn“ zum Thema „Gesunde Zähne“ durchgeführt. Im Zeitraum vom 11.01. bis zum 14.01.2016 gab es an der Mühlenschule ein Wiedersehen mit der Referentin Frau Radix. Vom 15.02. – 18.02.2016 finden die Tage der Zahngesundheit dann an der Furlbachschule statt.
Innerhalb von zwei Schulstunden erfuhren die Kinder aller Jahrgangsstufen an verschiedenen Stationen Wissenswertes über die 4 Säulen der Zahngesundheit. Die Zahnputzstation an der alle Kinder das Zähneputzen sowohl am Modell als auch im eigenen Mund (im 4. Schuljahr auch der Umgang mit der Zahnseide) erlernen, ist jedes Jahr Inhalt aller Jahrgangsstufen und stellt einen wichtigen Schwerpunkt des Unterrichts dar.

In der 1. Jahrgangsstufe bezog sich der Unterricht auf das Thema ,,zahngesunde und zahnungesunde Ernährung" sowie auf die KAI-Putztechnik.
In der 2. Jahrgangsstufe erlernten die Kinder den Aufbau des Gebisses sowie die Funktion der einzelnen Zähne.
In der 3. Jahrgangsstufe wurde vermittelt, wie ein Zahn von innen aufgebaut ist und wie Karies entsteht.
Die 4. Jahrgangsstufe arbeitete zum Thema Fluoridierung, dazu wurde ein Experiment durchgeführt und die Kinder stellten ihre eigene Zahnpasta her.

Weihnachtsfeier in der Mühlenschule

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Mühlenschule, die geladenen Eltern der 4. Klassen, die Klassenpflegschaftsvorsitzenden und der Bürgermeister Herr Berens zur alljährlichen und traditionellen Weihnachtsfeier im Forum der Mühlenschule.
Wie schon in der gesamten Adventszeit stand das Thema „Engel“ im Vordergrund der bunt gemischten Veranstaltung. Der Schulchor fragte sich „Wie sieht ein Engel aus?“, die Theater-AG spielte das Stück „Bethlehem sucht den Superstar“, die zweiten Klassen stellten die Geschichte „Ein Engel für alle Fälle“ vor und die dritten Klassen berichteten von der intensiven Arbeit der Engel. Die Klassen 4a und 4b ergänzten die Feier noch mit einer Rap-Version des Eichendorff Gedichtes „Markt und Straßen stehn verlassen“ und gemeinsam sangen alle Weihnachtslieder.
Zwei Schülerinnen und Herr Schäfers überreichten dem anwesenden Herrn Rodermund einen kleinen „Spendenengel“ für das Projekt „Hakuna Matata“. Die Kinder und Eltern hatten in den vergangenen Wochen über 750 € gesammelt. Herr Rodermund stellte im Anschluss noch einmal einen kleinen Jahresrückblick über den Stand des Projektes in Brasilien vor und bedankte sich im Namen aller Straßenkinder.
Vom Förderverein erhielten die Kinder und Lehrerinnen eine kleine Überraschung. Herr Schäfers verabschiedete alle Gäste in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

Frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2016 wünscht das Team des Grundschulverbundes Senne!

Begegnungstag mit Flüchtlingen an der Furlbachschule

Über 50 Jungen und Mädchen mit ihren Müttern aus der Erstunterkunft Staumühle besuchten die Furlbachschule. Mit einem fröhlichen ,,Halli-Hallo" wurden sie von den Kindern, Eltern und Lehrern begrüßt. Mit strahlenden Augen und lachenden Gesichtern beobachteten die großen und kleinen Gäste einen Lichtertanz, englische Songs und tanzende Schneemänner. Freudig sangen und klatschten sie die rhythmischen Lieder mit, die die Lehrerinnen der Grundschule mit den Kindern einstudiert hatten. Danach stärkten sich alle mit den von zahlreichen Eltern gebackenen und gespendeten Waffeln und heißem Tee. Schnell nahmen die Kinder miteinander Kontakt auf, kletterten gemeinsam, brachten sich Klatschspiele bei und zeigten sich gegenseitig ihr sportliches Können mit kleinen Kunststücken. Mit Händen und Füßen und mit einigen englischen Wörtern klappte die Verständigung immer besser und nach der anschließenden Bastel- und Trommelaktion in den Klassenräumen fragte ein Kind: „Kann der Junge nicht immer in unsere Klasse kommen?“ Die Freude über die gelungene Begegnung war auf beiden Seiten spürbar. Mit einem Bus des Busunternehmens Apelmeier, das freundlicherweise den Bustransfer gesponsert hat, begleitet von unseren guten Wünschen für die Zukunft in unserem für sie noch fremden Land, verließen die Gäste die Schule wieder. 
Ein besonderes Dankeschön gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung dieses Tages so engagiert mitgewirkt haben.

Weihnachtsstück

Die Schüler des Grundschulverbundes Senne haben in diesem Jahr zur Weihnachtszeit ein besonderes Theaterstück gesehen. Es handelte sich um das Stück 'Cinderella', welches mit Marionetten von einem einzelnen Künstler gespielt wurde. Der Text war dabei zweisprachig deutsch und englisch. Zwischendurch haben zwei kleine Vögel immer wieder übersetzt. Zum Schluss konnten die Kinder schon helfen, die englischen Worte für den Prinzen zu finden. Das war ein außergewöhnliches Erlebnis.

Polizei zu Besuch in Klasse 1

Im Rahmen der Verkehrserziehung war der Polizist Herr Kloke zu Besuch in der Klasse 1f. Er hat mit den Schülern einige wichtige Themen besprochen. Auch den Polizeiwagen konnten die Kinder genauer unter die Lupe nehmen.

Herzlichen Dank für die Unterstützung sagen die Kinder aus dem Grundschulverbund Senne

Dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung hat der Grundschulverbund Senne mit 478 Stimmen den 12. Platz beim Videowettbewerb der Sparkasse Paderborn-Detmold erlangt und erhält nun einen Spendenbetrag von 2.000€. Dieser wird in den nächsten Tagen offiziell an die beiden Fördervereine überreicht. Anschließend werden wir das Geld in Pausenspielzeug investieren. Im Schülerparlament haben die Kinder schon viele Ideen gesammelt.

Abstimmung zum Filmprojekt

Kurzentschlossen haben wir uns zu einem Projekt der Sparkassen angemeldet. Es trägt den Titel: „Was uns anders macht – SchülerTV“. In dem Ausschreibungstext der Sparkasse Paderborn-Detmold heißt es dazu:

… Auch an eurer Schule gibt es bestimmt etwas ganz Besonderes. Etwas, was es an anderen Schulen nicht gibt oder etwas, was euch ganz besonders viel Spaß macht und eure Schule von anderen Schulen unterscheidet. Das kann die erfolgreiche Schulmannschaft sein, der ganz besondere Pausenhof oder die spannende Theater AG.

 Und jetzt seid ihr dran. Erstellt, gemeinsam mit Freunden, in der Klasse oder der AG ein Video. Es muss das Besondere an eurer Schule zeigen. Anschließend wird das Video bei Youtube hochgeladen, die Gruppe HIER angemeldet und dann heißt es - möglichst viele Stimmen für das Video sammeln….

An dieser Stelle sind alle Menschen gefragt, die den GSV Senne bei diesem Projekt unterstützen wollen. Und so geht es:

1. Folgenden Link wählen:

https://ie-projects.net/voting-sp/spk-paderborn-detmold/contributors/grundschulverbund-senne-hoevelhof/?item=7932

2. Auf den „Gefällt mir“-Knopf drücken.
3. Registrieren Sie sich mit einer Handynummer.
4. Geben Sie den Code, der als SMS verschickt wird, in das Formular ein.
5. Abschicken und die Stimme wird gezählt.

Je mehr sich beteiligen, desto höher wird die Chance, einen Geldbetrag für den Grundschulverbund zu erhalten. Senden Sie diesen Hinweis an die Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarn weiter. So kann unser Vorhaben gelingen. Herzlichen Dank für die Unterstützung sagen die Kinder aus dem Grundschulverbund Senne!

Wenn Sie auf das Bild klicken, gelangen Sie auf die Seite zur Abstimmung.

Kunst entdecken

Am 10.11.15 haben die Klassen 3a und 3b gemeinsam die Kunsthalle in Bielefeld besucht. Die Kinder haben die verschiedensten Skulpturen, Plastiken und Bilder betrachtet. Kompetent wurden sie dabei von den Kunstpädagoginnen der Kunsthalle unterstützt. So wurden sie gezielt in die Welt der Kunst eingeführt. Die Kinder konnten ein Gefühl für Farben, Formen und Ausdruck erlangen. Nach der Führung hatten die Kinder die Möglichkeit eigene Kunstwerke zu gestalten.

Geschenk aus der Nachbarschaft

Über ein besonderes Geschenk aus der Nachbarschaft der Mühlenschule dürfen sich alle Kinder in den Pausen auf dem Schulhof freuen. Anita Brockmann überreichte Schulleiter Klaus Schäfers eine Barspende von 200,00 €, die bei einem Straßenfest vom Wasserstrang und Hasendorf zusammengekommen waren. Am 25. 10 2015 wurde mit etwa 30 Erwachsenen und 15 Kindern gespielt und gefeiert. Schnell entstand die Idee, das Geld in Pausenspielmaterial zu investieren. Nils, Laura und Jost waren als echte Nachbarschaftskinder die Ersten, die die Materialien in Augenschein nehmen durften. Im Namen aller Kinder sagen wir: HERZLICHEN DANK!!

Förderverein unter neuer Leitung

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Mühlenschule in Hövelhof wurde der Vorstand neu aufgestellt. Die langjährige Vorsitzende Pamela Renneke und die Kassiererin Sabine Hüwelhans stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl, um frühzeitig neuen Gesichtern Platz für die nächsten Jahre zu machen, da beide zum Schuljahresende als Eltern aus der Schule ausscheiden. Schulleiter Klaus Schäfers dankte in einer kurzen Ansprache herzlich für die geleistete Arbeit. Er blickte dabei auf große Projekte, wie das 100jährige Jubiläum, den Mitmachzirkus, die ersten 5 Senneläufe, zahlreiche Schulveranstaltungen, Schnuppernachmittage und Einschulungsfrühstücke zurück, die, zusammen mit vielen Eltern, unter der Regie des bisherigen Vorstands standen. Die ehemals stellvertretende Vorsitzende Elke Vullhorst übernimmt ab sofort den Vorsitz und wird dabei von Svenja Pampel (2. Vorsitzende), Maren Grzeß (Kassiererin) und Schriftführerin Melanie Weiß unterstützt. Alexander Löhr (stellvertretender Schulpflegschaftsvorsitzender) bedankte sich im Namen der Elternschaft mit Blumen und einem kleinen Präsent.

Die alten und neuen Vorstandsmitglieder: (hi., von links) Melanie Weiß, Svenja Pampel, Maren Grzeß, (vo., von links) Elke Vullhorst, Sabine Hüwelhans und Pamela Renneke

Besuch der rollenden Waldschule

Am Donnerstag, 29.10.15, kam Herr Beule von der Kreisjägerschaft Paderborn mit der rollende Waldschule zu uns an die Mühlenschule. Die Klassen 3a und 3b hörten gespannt zu, wie der erfahrene Jäger über die einheimischen Wildtiere, ihre Lebensräume, Gewohnheiten, Vermehrung, sowie über Felle und Gehörne erzählte. 

Besuch im Tierpark Olderdissen

Am Donnerstag, den 22.10.2015, ging es für die Klasse 2f der Furlbachschule mit dem Bus in Richtung Bielefeld. Eine Rallye führte die einzelnen Kleingruppen durch den Tierpark Olderdissen. Trotz des leichten Regens, waren alle Kinder sowie Eltern motiviert dabei. Die Fragen der Rallye wurden fleißig und intensiv bearbeitet. Der abschließende Spielplatzbesuch war selbstverständlich für alle Kinder noch etwas ganz Besonderes.

Bärenbude zu Besuch im GSV

Das war ein aufregendes Ereignis: die beiden Bären aus der Kinderzeit vom Radiosender WDR 5 waren zu Besuch im Grundschulverbund Senne. Die ersten Klassen und die Kinder aus den umliegenden Kindergärten waren eingeladen. Zuvor wurden im Unterricht einige Geschichten der Bären gehört und die Lieder einstudiert. Am Mittwoch führte dann Erwin Grosche durch das Programm und sang tolle Lieder mit den Kindern, bei denen diese auch viel mitmachen konnten. Besonders das Geräusche-Lied fand großen Anklang. Die beiden kuscheligen Bären Johannes und Stachel erzählten ihre lustigen Geschichten. Am Schluss konnten alle einmal sehen, wer die Figuren sprechen lässt, denn die Puppenspieler zeigten sich vor der Bühne. Es war ein spannender Vormittag, der allen Kindern große Freude bereitet hat.

Klassenfahrt ins Biologiezentrum Gut Bustedt

Vom 28.09. – 30.09.2015 waren die beiden Klassen 4a und 4b aus der Mühlenschule Hövelhof auf Klassenfahrt im Biologiezentrum Gut Bustedt im Ort Hiddenhausen im Kreis Herford. Die beiden Klassen haben in den drei Tagen viel über die Natur gelernt. Sie haben auch einige Tiere kennengelernt, zum Beispiel die Australischen Riesengespenstschrecken, Hühner und Ziegen. Jeden Tag wurden die Kinder mit leckerem Essen versorgt und zwischendurch gab es auch Tee und Kekse. Die beiden Klassen haben außerdem viel über die Wasserburg erfahren. Früher stand nur der Turm, der jetzt schon ca. 600 Jahre alt ist.
Wir hatten eine sehr schöne Zeit im Biologiezentrum Bustedt!

von Erik und Fabian

Pippi Langstrumpf auf dem Hövelmarkt

Die Klassen eins und zwei des Grundschulverbundes Senne waren auf dem Hövelmarkt eingeladen, um sich das Puppentheaterstück "Pippi Langstrumpf" anzuschauen. Die Geschichte des Buches wurde als ein Theaterstück zusammengefasst und präsentiert. Alle Kinder waren begeistert von der Darbietung und den schönen Figuren. Da konnte auch die Kälte am Freitagmorgen den Besuchern nichts anhaben.

Verabschiedung von Frau Kuntz

Es war ein trauriger Tag des Abschiednehmens an der Furlbachschule: die langjährige Kollegin Frau Kuntz geht als Konrektorin an eine Schule in Bielefeld. Herzlich wurde sie von den Schülern, Kollegen und Eltern des Grundschulverbundes Senne verabschiedet. Die Kinder überbrachten Sonnenblumen, eine für jedes Jahr, und trugen herzerwärmende Lieder vor. Hier ein Auszug aus einem Lied:

Wir nehmen heute Abschied,
die Trauer, die ist groß.
Zurück bleibt eine Leere.
Was machen wir jetzt bloß?
Wir dichten dieses Lied hier
und blicken heut zurück.
Dass wir dich bei uns hatten,
war unser größtes Glück!

Da waren doch etliche Taschentücher von Nöten! Frau Kuntz hat sich sehr über die Darbietungen gefreut. Ein Abschied birgt aber immer auch einen Neuanfang und ist ein "Tor in neue Welten". Wir wünschen Frau Kuntz alles Gute und viel Erfolg in ihrem neuen Aufgabengebiet.

Schnuppernachmittag an der Furlbachschule

Auch an der Furlbachschule hatten die neuen Schulanfänger die Gelegenheit die Schule kennen zu lernen und aktiv an Angeboten teilzunehmen. Die Kinder wurden musikalisch willkommen geheißen und die stellvertretende Schulleiterin Frau Kirchner begrüßte die Anwesenden. Dann hatten die Schulanfänger Zeit, an verschiedenen Aktionen teilzunehmen, wie zum Beispiel "Im Land der Zahlen und Buchstaben", Experimente im Sachunterricht, trommeln im Musikraum und bewegen in der Sporthalle. Der Förderverein ließ es sich nicht nehmen den Besuchern Kaffee und einen kleinen Imbiss anzubieten. Auch die Betreute Schule lud in ihr Haus ein und auch dort konnten die Kinder an Aktionen teilnehmen. Außerdem waren viele Besucher da, die ehemals Schüler an der Furlbachschule waren und gerne an ihre ehemalige Grundschule zurückkehrten. Vielen Dank den Helfern und dem Förderverein für Ihre Mithilfe.

Schnuppernachmittag an der Mühlenschule

Auch in diesem Jahr wurden die neuen Schulanfänger wieder herzlich Willkommen geheißen. Die Chorkinder sangen „Wir werden immer größer“ und musikalisch spannend wurden die Gäste zu einer Phantasiereise nach Afrika entführt. Der Schulleiter Herr Schäfers begrüßte alle zukünftigen Schulanfänger und deren Eltern und stellte ihnen das gesamte Team der Mühlenschule vor. Im Anschluss daran hatten die Kinder die Gelegenheit aktiv und mit viel Spaß die verschiedenen Mitmachangebote wie z.B. Versuche im Sachunterrichtsraum, Aktionen im Englischraum, Aufgaben zu Zahlen und Buchstaben, erste Begegnungen mit dem Computer und den Bewegungsparcours in der Turnhalle auszuprobieren.
In der Cafeteria gab es wieder eine leckere Stärkung in Form eines Kuchenbuffets. Vielen Dank an dieser Stelle an den Förderverein und die zahlreichen fleißigen Helfer, die die vielen Kuchen gebacken und wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Gegen 18.00 Uhr endete der schöne Schnuppernachmittag. Nun freuen wir uns auf die neuen Schulanfänger im Sommer 2016.

Besuch bei den Schulanfängern

Die Kinder der Lese AG der Furlbachschule haben Bücher aus der Bücherei für junge Zuhörer ausgewählt und vorbereitet. Dann sind sie in den Kindergarten gegangen und haben in kleinen Gruppen den Schulanfängern vorgelesen. Die Kinder dort haben sich sehr über die großen Vorleser gefreut und haben den Geschichten gebannt gelauscht.

Lese-AG gibt Buchempfehlungen

Die Kinder aus der Lese-AG der Furlbachschule haben viele Aktionen rund um Bücher durchgeführt. Unter anderem haben sie ihre liebsten Bücher aus der Schulbücherei vorgestellt und Buchempfehlungen für die Besucher der Bücherei geschrieben. Die Besucher können jetzt mit einem Blick auf die Buchempfehlung kurz etwas über das Buch erfahren. Auch ein eigenes Buch wollten die AG-Kinder schreiben. Sie haben sich Robotergeschichten ausgedacht, diese am PC geschrieben und mit Bildern versehen. Anschließend wurden die Geschichten vervielfältigt und zu einem Buch für jedes Kind gebunden.

Besuch des Heimathauses

Am 18. September besuchten die Klassen 3a und 3b der Mühlenschule das Heimathaus in Hövelhof. Dieser Ausflug ist ein wichtiger Bestandteil in der Sachunterrichtsreihe „Vom Korn zum Brot“. Schon im Unterricht haben die Kinder viele wichtige Informationen über die verschiedenen Getreidearten, deren Aufbau und Wachstum erhalten. Beim Besuch des Heimathauses konnten die Kinder die alten Werkzeuge Dreschflegel und Sense, sowie eine Handmühle in Augenschein nehmen. Auch das Backhaus wurde von den Kindern mit Begeisterung besichtigt. Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Tegethoff, der uns alle Fragen gerne beantwortete.

Schülerbücherei neu eingeweiht

Zur Wiedereröffnung der Bücherei an der Mühlenschule hatte das Kollegium, zusammen mit Schulleiter Klaus Schäfers, kleine und große Gäste eingeladen. Seit den Osterferien wurde der Lesebetrieb komplett eingestellt, um einer Überarbeitung der Räume, einem Einbinden aller Bücher sowie der Digitalisierung der Ausleihe Raum zu geben. Neben engagierten Helferinnen aus der Elternschaft sowie den Lehrerinnen Frau Rolke und Frau Berhorst erwies sich die Unterstützung von Frau Jostwerner, Leiterin der Hövelhofer Bücherei, als besonders wertvoll. So konnte das gleiche Büchereiprogramm installiert werden, um eine Vernetzung und eine sichere Handhabung zu gewährleisten. Katharina Linnemann von der Paderborner Buchhandlung Linnemann und Bürgermeister Michael Berens zeigten sich begeistert von der Darbietung des Chors, aber auch vom Ergebnis der umfangreichen Arbeit. Frau Linnemann ließ es sich auch nicht nehmen, den anwesenden Kindern und Erwachsenen eindrucksvoll aus dem Buch „Wär ich Pirat“, von Karin Koch, vorzulesen und es anschließend den Kindern zu übergeben. Ein passender Name für die Bücherei soll nach Beratung in den Klassen in den kommenden Wochen im Kinderparlament gefunden werden.

Einschulung im Grundschulverbund Senne

Bei hochsommerlichen Temperaturen und herrlichem Sonnenschein durften wir am 13.08.2015 insgesamt 74 Schülerinnen und Schüler an beiden Standorten einschulen. Der Einladung waren zahlreiche Eltern, Großeltern und weitere Gäste gefolgt. In den Einschulungsgottesdiensten konnten die Kinder unter den Segen gestellt werden. Anschließend hatten die Kinder der 2. bis 4. Schuljahre ein buntes Rahmenprogramm vorbereitet, das für  viel Spaß und Unterhaltung sorgte. Die erste Unterrichtsstunde durfte auch nicht fehlen. An der Mühlenschule und an der Furlbachschule sorgten die Eltern der Schulpflegschaft und des Fördervereins für das leibliche Wohl der Eltern, bevor der erste Schultag zu Ende ging. Allen Helfern, allen Lehrerinnen und den Kindern beider Standorte sagen wir: Herzlichen Dank!