Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Im Sinne des inklusiven Leitbildes des GSV Senne ist Vielfalt eine Bereicherung des Schulalltags und des Schullebens. Alle beteiligten im GSV Senne begegnen sich „in  gegenseitiger Wertschät­zung, Respekt und freundlichem Miteinander“ (Inklusives Leitbild GSV Senne). Daher ist es uns eine besondere Freude und wichtiges Anliegen, Teil des Netzwerks "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zu sein.

Als eine der ersten Grundschulen erhielt der GSV Senne 2018 den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Gemeinsam mit den Paten des Projektes wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Juli 2018 die Zertifizierung der beiden Grundschulen in Hövelhof begangen. Im Zuge des Projektes wurde im Schuljahr 2017/18 eine AG an beiden Standorten des Grundschulverbunds eingerichtet, die mit der Kirchschule und dem Schulzentrum (Realschule und Hauptschule) kooperierte. Im ersten Schritt ging es darum, durch ein selbstentwickeltes Theaterstück eine Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für die Themen Rassismus und Kinderrechte herbei zu führen. Gemeinsam mit der AG plante und gestaltete Frau Kühler die Zertifizierungsfeier und sammelte die nötigen Unterschriften - fast alle Schulmitglieder unterzeichneten eine Selbstverpflichtung. Das Projekt des Trägervereins "Aktion Courage e.V." richtet sich an Schulen, die sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen.

Seit dem Schuljahr 2018/19 lernen die Kinder an beiden Schulstandorten in einer an das Projekt angegliederten AG, sich gegen Rassismus und Gewalt jeglicher Art stark zu machen, Courage zu zeigen und sich für Andere einzusetzen. Sie gestalten Werbeplakate zum Thema "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", entwickeln, inszenieren und filmen kleine Szenen und Stücke, die sich mit dem Thema Rassismus und Courage befassen und lernen, was es heißt, diskriminiert und ausgeschlossen zu werden, und wie sie etwas dagegen tun können. Außerdem befassen sich die Kinder mit den Kinderrechten und dem Thema „Kinder auf der Flucht“. Hierzu werden Texte gelesen und besprochen, die Einzelschicksale von Kindern auf der Flucht in kindgerechter Weise erzählen. Die Kinder der AG lernen das Land und die Gründe für die Flucht kennen und erfahren, auf welchen Wegen die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Abschließend lernen die Kinder, wie die Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen wurden und was getan werden kann, um sie willkommen zu heißen.   

Teil des Projektes „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ im GSV Senne ist mit den vierten Klassen auch die Durchführung des Hingucker-Projektes des Kreismuseums Wewelsburg, in dem die Kinder auf spielerische Art und Weise lernen, was es heißt, Zivilcourage zu zeigen. Hierbei dient die Geschichte die „Die Hingucker“ von Ursula Kraft als roter Faden.  In der Geschichte tritt eine Gruppe von Kindern der Diskriminierung ihrer anders aussehenden Freunde und deren Familien entgegen. Im Rahmen des Projektes können die Kinder verschiedene Rollen und Handlungsmöglichkeiten ausprobieren.