570 Kinder nehmen in Hövelhof die Senne unter die Laufschuhe

Hövelhof (al). Sehr zufrieden mit der großen Resonanz auf den zweiten Sennelauf für Kindergarten- und Grundschulkinder zeigte sich das Organisationsteam um Marco Schlichting. Mit mehr als 570 Startern gab es einen neuen Teilnehmerrekord.

Kinder aus allen Hövelhofer Kindergärten und Grundschulen kamen zur Laufveranstaltung rund um die Waldkampfbahn und das Schützen- und Bürgerhaus.
Mit mehr als 230 Teilnehmern stellten die Kleinsten das größte Teilnehmerfeld. Für die Kindergartenkinder ging es über einen Kilometer.
Nachdem es ein munteres Aufwärmtraining gab, machten sich die Drei- bis Sechsjährigen spürbar nervös auf die Strecke. »Dies ist eine Veranstaltung mit viel Zukunft. Jeder Starter ist schon jetzt ein Sieger«, machte Bürgermeister Michael Berens den jungen Startern im Vorfeld Mut, die Strecken anzugehen.
Bei den Läufen ging es nicht um Minuten und Sekunden, sondern wichtig war das Ankommen. Stolz präsentierten nach der Stärkung mit Getränken und Obst in der Vitaminbar die Starter ihre Siegermedaillen und Urkunden.
Die größte Gruppe im riesigen Starterfeld der Kindergärten stellte der Kindergarten Bentlakestraße mit 60 Jungen und Mädchen. Die Eltern des Kindergartens Bentlake haben genauso wie die Eltern der Kinder der Mühlengrundschule fleißig organisiert.
In zwei Starterfeldern nahmen anschließend die Grundschüler die Strecke unter die Laufschuhe. Für die Läufer galt es, 1,5 und zwei Kilometer zurückzulegen. Über beide Streckenlängen stellte die Mühlenschule mit 75 und 90 Startern die größte Gruppe. Auch hier gab es neben Vitaminen Urkunden und Medaillen zur Belohnung.
Für Abwechslung auf dem Kunstrasenplatz sorgte ein Bewegungsparcours, den der Hövelhofer Tennisclub betreute. Neben Spielen mit der Filzkugel standen hier Geschicklichkeits- und Bewegungsspiele im Fokus.
Außerdem kündigten die Tennisspieler prominenten Besuch für Sonntag, 19. August, an. Dann ist die WDR-Maus aus der Fernsehserie »Die Sendung mit der Maus« auf der Anlage des Hövelhofer Tennisclubs zu Gast.