Projekte

Auf dem Onlineportal Antolin werden zu mehr als 70.000 Kinder- und Jugendbüchern Quizfragen gestellt. Jedes Kind bekommt eigene Zugangsdaten, mit denen es sich auch von zuhause einloggen kann. Nun sucht man den Titel des bereits gelesenen Buches, startet das Quiz und löst im Multiple-Choice-Verfahren die gestellten Fragen. Das Tolle ist, dass es für jede richtige Antwort Punkte gibt. Die Kinder können somit herausfinden, wie gut sie den gelesenen Text verstanden haben. Die Klassenlehrerin kann Urkunden für erzielte Leistungen ausdrucken.

https://antolin.westermann.de/

Einmal im Jahr nehmen die Kinder der dritten und vierten Klassen des GSV Senne am Projekt BLiTZ (Bewegungs-Lust: im Team zum Ziel) der Universität Paderborn teil. Sportstudenten führen mit den Kindern ihre geplanten Unterrichtsvorhaben durch. Während der dreitägigen Veranstaltung können die Kinder auf spielerische Art und Weise neue Bewegungserfahrungen in unterschiedlichen Sportbereichen sammeln und Freude an sportlichen Wettkämpfen entwickeln.

Im Sommer heißt es für alle Schülerinnen und Schüler des GSV-Senne auf ins ,,Grüne Klassenzimmer” nach Schloß Neuhaus. Dort arbeiten die Kinder in der freien Natur zu verschiedenen interessanten, biologischen Themen. Die Klassen 1 arbeiten beispielsweise zum Thema „Wiesenhaus“. Die Klassen 2 forschen zum Thema ,,Wohnen im Boden”, die 3. Klassen beschäftigen sich mit ,,Tiere im Wasser” und die 4. Klassen lernen etwas über das Thema „Energielieferant Wasser“. Ein weiteres Highlight ist zudem immer der Besuch des Wasserspielplatzes.

https://www.schlosspark-paderborn.de/Gruenes-Klassenzimmer/

„Mein Körper gehört mir!“
Alle zwei Jahre ist bei uns im GSV Senne die theaterpädagogische Werkstatt aus Osnabrück zu Gast. Kindgerecht wird in drei Sequenzen das Thema sexueller Missbrauch aufgearbeitet und die Kinder der dritten und vierten Klassen für dieses wichtige Thema sensibilisiert. Somit kann jedes Kind im Laufe der Schulzeit an diesem Projekt teilnehmen. Drei Wochen kommen die Schauspieler in die Schule und arbeiten jede Woche eine Schulstunde mit jeder Klasse. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler drei wichtige Fragen kennen:

  1. „Habe ich ein Ja- oder ein Nein-Gefühl?“
  2. „Weiß eine vertraute Person wo ich bin?“
  3. „Bekomme ich Hilfe, wenn ich welche brauche?“

Die einzelnen Teile des Programms widmen sich den Themen Ja- und Nein-Gefühle, sexueller Missbrauch durch Fremde und durch Täter aus dem Nahbereich der Kinder. Trotz der wichtigen und ernsthaften Inhalte wird viel gelacht, gesungen und über die von den beiden Darstellern gespielten Szenen diskutiert. Den Kindern wird erklärt, was sexueller Missbrauch ist. Sie werden aufgefordert ihren Gefühlen zu  trauen und sie erfahren, dass jeder das Recht hat, „Nein!“ zu sagen, wenn eine Berührung unangenehm ist oder wenn ein anderer die persönlichen Grenzen überschreitet.
Die Kinder lernen die Nummer gegen Kummer kennen unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können.

Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben.

https://www.tpwerkstatt.de/

Als sportliche Alternative zu den Bundesjugendspielen ging der von den Kindern getaufte und mit entwickelte SpieSpoSpaßtag  am 16.06.2014 zum ersten Mal an den Start. Seit dem können die Kinder einmal im Jahr auf dem Gelände des HSV Hövelhof ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Neben den „Klassikern“ für den Erwerb des Sportabzeichens gibt es  vielfältige Spaßstationen bei denen die Kinder ihre Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit und ihren Teamgeist zeigen können. Durch die tatkräftige Hilfe der Eltern ist es möglich, den SpieSpoSpaß-Tag durchzuführen.

Wir danken an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern herzlich für ihre Unterstützung!

Gemeinsam schaffen wir das! Mit dieser Motivation lässt sich mit Hilfe eines Sponsorenlaufes so mancher Wunsch in die Tat umsetzen. Im Schülerparlament wird abgestimmt, für welches Projekt das erlaufene Geld verwendet werden soll, zudem wird ein Teil des Geldes einem guten Zweck zugeführt. Im Vorfeld des Laufes fragen die Kinder ihre Verwandten und Bekannten, ob sie als Sponsoren unterstützen möchten. Es wird dann vermerkt, welchen Geldbetrag die Läufer/innen pro gelaufene Runde erhalten werden. Die Kinder der Mühlenschule laufen eine Strecke um ihre Schule, die Kinder der Furlbachschule ziehen ihre Runden auf dem Sportzplatz des SJC Hövelriege. Angefeuert durch die Zurufe von Eltern und Angehörigen geben die Kinder alles, was in ihren Kräften steht, um möglichst viel Geld für das auserwählte Projekt zu sammeln. Beispielsweise wurden folgende Projekte bereits unterstützt: Anschaffung von Pausenspielmaterial, Einrichtung eines Medienraums, Erstellen eines naturnahen Spielgeländes, Spende an „Hakuna Matata“ Deutsche Brasilienhilfe.

Vielen Dank an unsere motivierten Kinder und die unterstützenden Sponsoren!

Durch alljährliche Projekte, wie Weihnachten im Schuhkarton, Briefmarken für Bethel und das traditionelle Straßenkinderprojekt Hakuna Matata (=Haus ohne Sorgen) im Nordosten Brasiliens lernen die Kinder des Grundschulverbunds Senne, ihren Blick auf die Nöte anderer Menschen zu richten. Besonders eindrücklich wird dies durch regelmäßige persönliche Erfahrungsberichte seitens des Vertrauensmanns, Herrn Rodermund. Er selbst befasst sich intensiv vor Ort mit den Problemen der sozial vernachlässigten Kinder, weshalb er die unbürokratische und vollständige Ausschüttung der Spenden gewährleistet. Somit wird Kindern und Jugendlichen in Brasilien die Möglichkeit gegeben, Schulbildung zu erlangen, regelmäßige Mahlzeiten zu erhalten und vertrauensvolle Bindungen aufzubauen.

Spenden werden unter anderem bei Sponsorenläufen und zweimal pro Schuljahr in ökumenischen Gottesdiensten aufgebracht.

All diese Projekte haben bereits eine langjährige Tradition in unserem Grundschulverbund, nicht zuletzt dank der fortlaufenden aktiven Unterstützung der Eltern unserer Schulkinder sowie des Kollegiums.

Sie können mehr Informationen über den folgenden Link erhalten:

http://www.debra.de/   

Einmal im Jahr wird ein Projekt zum Thema „Gesunde Zähne“ 

vom „Arbeitskreis Zahngesundheit Paderborn“ an beiden Schulstandorten durchgeführt.

Innerhalb von zwei Schulstunden erfahren die Kinder aller Jahrgangsstufen an verschiedenen Stationen Wissenswertes über die 4 Säulen der Zahngesundheit. Die Zahnputzstation, an der alle Kinder das Zähneputzen sowohl am Modell als auch im eigenen Mund (im 4. Schuljahr auch der Umgang mit der Zahnseide) erlernen, ist jedes Jahr Inhalt aller Jahrgangsstufen und stellt einen wichtigen Schwerpunkt des Unterrichts dar.

In der 1. Jahrgangsstufe bezieht sich der Unterricht auf das Thema ,,zahngesunde und zahnungesunde Ernährung” sowie auf die KAI-Putztechnik.
In der 2. Jahrgangsstufe erlernen die Kinder den Aufbau des Gebisses sowie die Funktion der einzelnen Zähne.
In der 3. Jahrgangsstufe wird vermittelt, wie ein Zahn von innen aufgebaut ist und wie Karies entsteht.
Die 4. Jahrgangsstufe arbeitet zum Thema Fluoridierung, dazu wird ein Experiment durchgeführt und die Kinder stellen ihre eigene Zahnpasta her.

Für weitere Informationen zum Thema ,,kindgerechte Zahngesundheit” lohnt sich ein Besuch der Homepage des ,,Arbeitskreises Zahngesundheit in Paderborn”. Über den folgenden Link gelangen Sie auf die Internetseite:

www.ak-zahngesundheit-pb.de

Bei diesem Aktionstag begeben sich die Kinder auf eine musikalische Reise ins Trommelzauberdorf nach Tamborena. Im Vormittagsbereich bekommen die Kinder der 1. und 2. Klassen, sowie der 3. und 4. Klassen eine eigene Trommel und können sich mit afrikanischen Liedern, Tänzen und Trommelrhythmen vertraut machen. Nachmittags gibt es ein großes Mitmach-Konzert, zu dem Eltern, Geschwister und auch andere Gäste eingeladen werden. Dort präsentierten die Kinder mit viel Begeisterung, was sie in so kurzer Zeit gelernt haben. Es ist jedes Mal eine mitreißende Vorstellung!

Vielen Dank an das Trommelzauber-Team und an den Förderverein, der diese Aktion tatkräftig unterstützt!

Die Waldjugendspiele finden für die Viertklässler in der Regel im September statt. In Kleingruppen können die Kinder mit Geschick, Beobachtungsgabe und detektivischem Spürsinn Aufgaben an verschiedenen Stationen im Hövelhofer Forst lösen, die im Zusammenhang mit dem Ökosystem Wald stehen. Den Wald erleben und dabei spielerisch Wissen und Erfahrungen zu vermitteln, ist aus pädagogischer Sicht besonders geeignet, um ein positives Naturverständnis bei den Kindern zu wecken.

http://www.waldjugendspiele-nrw.de/

Jedes Jahr beteiligen sich viele Familien an der Aktion ,,Weihnachten im Schuhkarton”, dafür bringen die Kinder liebevoll gepackte Päckchen mit in die Schule. In die Päckchen können Schul-, Spiel- und Anziehsachen sowie auch die eine oder andere Süßigkeit hinein gelegt werden. Die gesammelten Päckchen werden abgeholt und an bedürftige Kinder weltweit verschickt.

Wir hoffen sehr, dass wir den Empfängern eine Freude bereiten können. Vielen Dank an alle, die diese tolle Aktion unterstützen!

https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/

Bei diesem tollen Projekt werden Kinder zu Artisten und tauschen das Klassenzimmer gegen das Zirkuszelt. Auf einem Gelände neben der Schule gastiert ein Mitmachzirkus  Unter der pädagogischen Anleitung der Zirkusfamilie erfahren die Kinder eine besondere Förderung in verschiedenen Persönlichkeitsbereichen. Dazu gehören insbesondere eine Stärkung des Selbstbewusstseins und Vertrauens, die Förderung von Kreativität, Hilfsbereitschaft und Fairness sowie einen Kompetenzzuwachs im Bereich der Geschicklichkeit. Die Kinder können über sich hinauswachsen und einmalige Erfahrungen sammeln. Am Ende der Zirkuswoche gibt es eine zauberhafte, lustige, actionreiche und atemberaubende Galavorstellung vor Publikum.